Ein Traum geht in Erfüllung - Georg Birkeneder qualifiziert sich zum 4. mal für Hawaii

Zwei dritte Plätze bei der Ironman Europameisterschaft




Zur Ironman Europameisterschaft in Frankfurt am 9.7. standen 3000
Teilnehmer aus 40 Nationen am Start, darunter auch die Pockinger Georg und
Ingrid Birkeneder vom Tri-Team Triftern.
Langdistanz im Triathlon bedeutet, es müssen 3,8 km Schwimmen, 180,2 km
Radfahren und 42,2 km Laufen am Stück bewältigt werden.
Seit Dezember bereiteten sich beide akribisch auf diesen Wettkampf vor.
Georg´s erklärtes Ziel war von Anfang an die erneute Qualifikation (4.)zur
Teilnahme an der WM am 14.Oktober in Kailua-Kona auf Hawaii, dem Traumziel
vieler Triathleten.
Geschwommen wurde mit Neopren im Langener Waldsee,südlich von Frankfurt.
Pünktlich um 6.30h starteten die ca.50 Profis, anschließend um 6.40h die
Athleten aller Altersklassen.
Mit einer Top-Schwimmzeit von 1.03 Std war bei Georg der Grundstein für
ein gutes Rennen schon gelegt.
Mit 1.16 Std im Schwimmen erreichte auch Ingrid ihre persönliche Bestzeit.
Anschließend mußte so schnell wie möglich der Wechsel aufs Rad erfolgen.
Auf gings auf die Radstrecke,zuerst quer durch Frankfurt, dann in 2 Runden
nördlich bis Friedberg und zurück.
Georg konnte mit 5.16 die zweitschnellste Radzeit in seiner AK erzielen,
schneller war nur der spätere Sieger.
Ingrid brauchte für die 180 km 5.37 Std, was einen Durchschnitt von 32
km/h bedeutet, und war damit Schnellste in ihrer AK 55-59.
Der Wechsel vom Rad aufs Laufen war dann in Frankfurt am Mainkai.
Die 42.2 km wurden an beiden Seiten des Mains in 4 Runden gelaufen.
Beinahe hawaiianische Temperaturen von 30 °C machten fast allen Athleten
Probleme. Nur durch häufiges Kühlen mit Eis und kalten Schwämmen,
Elektrolytgetränken und Wasser konnte diese dritte Disziplin erfolgreich
bewältigt werden. Kilometer um Kilometer kämpften beide dem Ziel entgegen.
Georg brauchte schließlich 4.46 Std, Ingrid 4.55 Std für den Marathon.
Bei Georg ergab dies eine Gesamtzeit von 11.14 Std, den 3.Platz in der AK
60-64,den 1049. gesamt,
bei Ingrid 11.58 Std, ebenfalls den 3. Platz (AK55-59),1493 gesamt.
Überglücklich über zwei Stockerlplätze fielen sie sich im Ziel in die Arme.
Bei Georg reichte genau dieser 3.Platz für die Hawaii-Qualifikation, 5
Minuten hinter ihm hätte schon der Nächstplazierte auf diesen begehrten
Slot gehofft.
In Ingrid´s AK gab es nur einen Hawaii-Slot, den die Erstplazierte annahm.
Für Georg geht es jetzt nach 2 Wochen Ruhepause erneut ans strukturierte
Triathlontraining, um bei der WM auf Hawaii eine möglichst gute Plazierung
zu erreichen. Dort stehen wieder 60 Athleten in der AK 60-64,diesmal die
Besten aus aller Welt, am Start.
Ingrid wird ihn in der Vorbereitung optimal unterstützen, die Nerven
beruhigen und und beim Wettkampf im Oktober als Fan dabeisein und anfeuern.


zurück